MfG17 Fahrer: Bernhard K.

Warum willst Du den Mainfranken Graveller fahren?
Sport oder Spaß?: beides. Ich habe 20 Jahre Triathlon gemacht und lasse es nun nach 50 etwas ruhiger angehen – Touren sind fantastisch, kommen aber leider wegen der Familie in den letzten Jahren deutlich zu kurz, besonders, wenn es um Übernachtungen geht. Fahre seit 15 von Würzburg nach Kitzingen zur Arbeit mit dem Rad, bis zu meinem 50sten auch im Winter mit einem Velomobil. Das Mobil habe ich aber nun aufgegeben, mir hat die frische Luft um die Nase gefehlt und der Winter wurde mir zu ungemütlich: Im Dunkeln fahren ist nun mal wirklich nicht der Bringer. Habe irgendwie den Radfahrzwang nicht losgebracht, andere nennen es Sucht, und es muss ein ordentlicher Saisonabschluss her.

 

Wie sieht Dein Setup aus: Fahrrad, Taschen, Gepäck, …?
Airborne Black Widow Titan MTB Hardtail 2004 XT/XTR 3x9fach Ausstattung Schwalbe Marathon, Bobtrailer mit Ortliebtasche (Kaffetera, Schlafsack und Zelt sind ein Muss, Flachmann und Bier für die Nachtruhe).
Die Alternative wären Lenker- und Sattelstangentasche, Schlafen im Hotel, aber das wär die Whimpversion :-() und eher für den Renner auf der Straße; der Bobtrailer nimmt einem, abgesehen vom Gewicht, wenig vom reinen Fahrgefühl eines Rades.

 

 

Fährst Du öfter »lange Dinger«?
Früher saß ich rein trainingsbedingt in meiner Freizeit sehr viel auf dem Rad, ohne Kinder sowieso. Da gab es auch die letzten langen Touren: Dänemark – Deutschland, Deutschland – Spanien, sonst Tagestouren, wenn es die Zeit zulässt; dazu fahre ich das meiste nach der Arbeit auf verlängerten Heimwegen von Kitzingen.
Ansonsten ist das Fahrrad mein Fortbewegungsmittel der Wahl, ob früher mit Kindern im Hänger oder in die Stadt oder zur Arbeit, Urlaub ohne Fahrrad ist kein Urlaub.

 

Hast Du eine zeitliche Strategie?
Abhängig von Lust und Laune, kein Stress – lange fahren, gut essen, gut schlafen.


Bernhard K (*1966) arbeitet als Lehrer und hat keinen Brückentag. Er wird nur Samstag/Sonntag fahren.