Konzepte und Ideen für die Mobilität von morgen

Wir bei ZF entwickeln Konzepte und Ideen für die Mobilität von morgen. ZF lässt Fahrzeuge sehen, denken und handeln. Dafür wenden wir jährlich mehr als sechs Prozent des Umsatzes für Forschung und Entwicklung auf, vor allem für effiziente und elektrische Antriebe und eine Welt ohne Unfälle. Mit unserem umfangreichen Portfolio verbessern wir die Mobilität und Dienstleistungen nicht nur für Pkw, sondern auch für Nutzfahrzeuge und Industrietechnik-Anwendungen. Schon immer waren wir einer der weltweit führenden Technologiekonzerne in der Antriebs- und Fahrwerktechnik sowie der aktiven und passiven Sicherheitstechnik. Heute arbeiten rund 146.000 Mitarbeiter an rund 230 Standorten in nahezu 40 Ländern auf der ganzen Welt für ZF.

„Wir schaffen die Rahmenbedingungen. Um unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben zu ermöglichen. Dabei setzen wir auf ein partnerschaftliches Geben und Nehmen.“
Oliver Sprenger
Personalleiter am Standort Schweinfurt
 

 

 

 

 

 

>
<

Interdisziplinäre und internationale Karrierechancen

Internationalität ist ein Signum unserer Unternehmenskultur, weil wir Vielfalt nicht nur als Chance, sondern als Notwendigkeit betrachten, um unserer Vorreiterrolle auf dem weltweiten Markt in den unterschiedlichsten Branchen gerecht zu werden. Wir denken kosmopolitisch, fördern die Diversität und suchen deshalb weltweit nach Menschen, die mit ihrem Fachwissen und ihrer Begeisterung überzeugen. Die Ausbildungsangebote und Karrierewege sind dementsprechend interdisziplinär und international ausgerichtet.

„Dadurch, dass viele Kollegen ebenfalls nach Schweinfurt zugezogen sind, verbinde ich mit vielen auch dieselben Erfahrungen. Aus einigen Bekanntschaften zu Beginn sind mittlerweile enge Freundschaften entstanden. Auch der Einstieg bei ZF selbst gelang mir leicht, weil ich mich, wie gesagt, von Anfang an wohl gefühlt habe.“
Maurice Naumann
Erfahre mehr

Beruf, Familie und Freizeit unter einem Hut

ZF will immer das Beste – was die Entwicklungen und Produkte, aber auch was die Zufriedenheit unserer Belegschaft anbelangt. Wir achten bei unseren Mitarbeitern darauf, dass sie Beruf, Familie und Freizeit unter einen Hut bekommen. Wir sorgen für eine ausgeglichene Work-Life-Balance. Hierfür bieten wir vielfältige Möglichkeiten an, die eigene Arbeit individuell zu gestalten. Flexible Arbeitszeiten, mobiles Büro, Home Office, Elternzeit und viele Angebote mehr sorgen konzernweit für die hohe Attraktivität unserer Arbeitsplätze. Auch nach Feierabend geht die ZF-Familie nicht auseinander, sondern bleibt zusammen. Zusätzliche Veranstaltungen und Aktivitäten, vom Fußballturnier über Laufgruppen bis hin zur standorteigenen Musik-Band, fördern die Gemeinschaft und den Teamgedanken.

„Egal ob Opa, Onkel, Mama oder Bruder: Meine halbe Familie arbeitete oder arbeitet für ZF. Für mich war früh klar, dass ich das auch möchte. Ich habe als Azubine angefangen und mich immer weitergebildet. Heute unterrichte ich selbst Azubis und freue mich, wenn ich ihre Neugierde wecke. Schweinfurt mag ein Dorf sein, aber gerade das macht die Stadt so sympathisch, und ZF gehört zu ihr wie der Main, der sie durchfließt.“
Julia Schug
Ausbilderin für gewerbliche Azubis
„Bei ZF habe ich genau die Arbeitsstelle gefunden, auf die ich hin studiert habe. Seit 2011 entwickle ich mit anderen Kollegen in einem jungen und interdisziplinären Team Lösungen für die Mobilität von morgen. Dabei konnte ich in den letzten Jahren meine Fähigkeiten ständig verbessern und mein Aufgabengebiet erweitern.“
Morteza Djebeli-Sinaki
Elektrotechnik-Ingenieur in der Division E-Mobilität

Vielfalt an Möglichkeiten und hohe Lebensqualität

Neben einem attraktiven Arbeitsplatz ist es auch die Stadt Schweinfurt selbst, die überzeugt. Der verkehrsgünstig gelegene Industriestandort war schon immer von Erfindergeist und der Fortentwicklung des Mobilitätsgedankens geprägt. Dank der Entwicklung der Fahrrad-Nabe durch den Schweinfurter Erfinder Ernst Sachs wurde das Fahrrad erst zum richtigen Volksverkehrsmittel. Es lassen sich viele weitere technische Meilensteine in der Unternehmensgeschichte aufzählen, vom Kugellager über die Motoren bis hin zu Kupplungen, Wandlern und Stoßdämpfern, die die Mobilität ihrer Zeit stets entscheidend geprägt haben. Und das bis heute.

Dieser Geist, der sich durch die gesamte Unternehmensgeschichte zieht, zieht Menschen an, die ein kreatives Umfeld schätzen, das zu ständig neuen Höchstleistungen anspornt. Nicht ohne Grund landet der Wirtschaftsstandort Schweinfurt in Standort-Umfragen innerhalb Mainfrankens regelmäßig auf dem ersten Platz. Schweinfurt zählt zudem zu den dynamischsten Städten in Deutschland und bietet im Zentrum der Region Mainfranken eine Vielfalt an Möglichkeiten und eine hohe Lebensqualität – auch und gerade für junge Familien.

„Seit mehr als 17 Jahren arbeite ich bei ZF. Bis heute stehe ich bei meiner Arbeit immer wieder vor neuen Herausforderungen im Bereich der E-Mobilität. Ich arbeite teilweise in standortübergreifenden und internationalen Projektteams, was mir sehr gefällt. Ein tolles Umfeld bietet natürlich auch Schweinfurt selbst.“
Udo Niehaus
Teamleiter Akquise und Applikation
Die Zukunft: unser Nachwuchs
loading...

LIEBLINGSMOMENT

DIE ZUKUNFT: UNSER NACHWUCHS


Eine Berufsausbildung bei uns ist in acht und das Duale Studium in sechs unterschiedlichen Fachrichtungen möglich. In Schweinfurt gibt es ein modernes Ausbildungszentrum und die Möglichkeit zur Mitarbeit an interessanten Projekten. Viele Karrierechancen nach Ausbildungsende, auch im Ausland, warten auf Dich!

Die Vergangenheit: Sachs-Ausstellung
loading...

LIEBLINGSMOMENT

DIE VERGANGENHEIT: SACHS-AUSSTELLUNG


Einen Blick in die Historie bietet ein Besuch der Sachs-Ausstellung der ZF Friedrichshafen AG. Sie macht die Entwicklung der Marke Sachs und die Geschichte des Unternehmens Fichtel & Sachs für jeden erlebbar. Zahlreiche Exponate und interaktive Computerbildschirme sorgen für eine interessante Reise durch die bewegte Unternehmensgeschichte.

Die Gegenwart: Fertigung Elektromobilität
loading...

LIEBLINGSMOMENT

DIE GEGENWART: FERTIGUNG ELEKTROMOBILITäT


In der 40 Jahre alten Fabrikhalle, in der früher Kupplungen und Stoßdämpfer produziert wurden, werden heute elektrische Achsantriebe auf modernsten Stand montiert. 25 Millionen haben wir in die Modernisierung des Standorts investiert und fertigen hier aus über 200 Bauteilen Achsantriebe für Hybrid- und E-Motoren.

>
<